Gesundheit aus der Natur

Die Menschen unserer Zeit wissen meist nur sehr wenig über die heilenden Kräfte der Natur. Sie bietet unzählige rein natürliche Wege um Krankheiten und kleinere Leiden zu lindern oder zu heilen. Wir von Neuner’s haben hier für Sie verschiedene Tipps und Ratschläge, aus der reichen Erfahrung des Naturheilers Hans Neuner zusammengestellt, um Erkrankungen zu verstehen und den Körper mit natürlicher Unterstützung wieder in Einklang zu bringen. Entdecken Sie die Kraft der größten Apotheke der Welt – der Natur.

Flechten sind eine besonders unangenehme Form von Hauterkrankungen. Diese sind oft die Folge von Ernährungsfehlern, Nierenfunktionsstörungen, Vererbung, übermäßiger Hautreizung durch Badezusätze, ungeeigneten Hautcremes und dergleichen. Manche Formen wiederum sind ausgesprochene Berufserkrankungen. Für den Laien ist es praktisch unmöglich, die in vielerlei Formen auftretenden Flechten zu unterscheiden und zu diagnostizieren. Es sollte deshalb immer ein Arzt aufgesucht werden.

 

Generell darf gesagt werden, dass bei Flechten der Hautpflege und der Darmpflege ganz besondere Aufmerksamkeit zukommen müssen. Geeignete Reinigungsmittel für die Haut sind Thymolseife und Kernseife. Empfohlen werden auch öftere Reinigungen mit dem Absud von Weizenkleie sowie Tees von Salbei, Kamille, Brennnesseln und Ringelblumen. Die innere Reinigung durch regelmäßigen Stuhlgang und Harnentleerung muss sorgfältig beachtet und bei Bedarf reguliert werden.

 

Zu meiden sind tierische Fette, Bratensoßen, fettes Fleisch, fette Fische, Zitrusfrüchte, Beeren und Wein. Es sollten Stoffwechsel- und Nierentees getrunken werden. Bei trockener Haut mit Bildung von tiefen Rissen und Schrunden sind Einreibungen mit Hirschhorntalg heilend. Vor den Einreibungen sollte man die entsprechenden Hautstellen in Eichenrindentee baden. Bei trockener Flechte (Schuppenflechte) sind Einreibungen mit Neuner’s Kräuteröl, Rizinusöl oder Mandelöl angebracht.