Pu-Erh

Pu-Erh Tee wird in China seit langer Zeit geschätzt. Er kommt aus dem Bezirk Pu-Erh der Provinz Yunnan, die im Südwesten Chinas liegt. Er stammt von einer sehr hoch wachsenden Varietät des Teestrauches ab, die dem heute nicht mehr existierenden Urtyp der Teepflanze nahe verwandt ist. Seinen Namen erhielt er von der Stadt Pu-Erh, wo er verarbeitet und gehandelt wird.

 

Pu-Erh Tee ist streng genommen weder ein grüner, noch ein halbfermentierter oder schwarzer Tee. Der Fermentationsgrad liegt zwischen halbfermentiertem (Oolong) und schwarzem Tee. Sein typisches Aussehen und seinen Charakter erhält er durch eine besondere Form der Nachfermentation. Der frisch geerntete Tee wird in die Erde eingegraben und dort unter ständiger Kontrolle belassen. Dadurch fermentiert er auf ganz besondere Weise und bekommt so seine charakteristische rote Farbe und den erdigen, schwach rauchigen Geschmack und Geruch. Werden bei der Fermentation Fehler gemacht, wirkt sich das auf die Qualität des Endproduktes stark aus. Zum Beispiel kann der Tee in zu feuchten Boden kommen. Das hat zur Folge, dass der Tee schnell unbrauchbar und ungenießbar wird, da er von Schimmel und Bakterien befallen sein kann. Achtet man jedoch, wie wir von Neuner’s, auf höchste Qualität und strenge Laborkontrollen steht dem Genuss dieses außergewöhnlichen Tees nichts mehr im Wege. Neben dem Geschmack kurbelt Pu-Erh Tee auch den Stoffwechsel an. Vor allem ist er sehr beliebt wegen seinem unvergleichlichen Geschmack und seiner Stoffwechsel anregenden Wirkung, was sich positiv auf die Körperfunktionen auswirkt und mitunter bei der Gewichtsreduktion behilflich ist. Er erhöht die Energiegewinnung in den Fettdepots und wirkt so auch bei hartnäckigen Fettreserven. Außerdem regt er die Verdauungsdrüsen an, entschlackt den Darm und bringt so die Verdauung wieder in Schwung. Er dämpft Heißhunger, macht fit und leistungsfähiger und stärkt sogar das Immunsystem.